Rechtliche Situation CBD Deutschland

Blog

Hanf im Glück / Allgemein  / Rechtliche Situation CBD Deutschland

Rechtliche Situation CBD Deutschland

Cannabidiol oder kurz CBD ist eine der vielen chemischen Verbindungen, die im Hanf enthalten sind. Durch die voranschreitende medizinische Forschung und die daraus resultierenden Erkenntnisse zu den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten dieses Cannabinoids im Gesundheitsbereich steigt die Nachfrage nach CBD-Produkten in der jüngsten Vergangenheit kontinuierlich an. So soll CBD unter anderem gegen Entzündungen, Übelkeit, Krämpfe und Angstzustände helfen. Doch viele Menschen sind sich noch immer nicht sicher, ob der Erwerb von CBD-Erzeugnissen in Deutschland auch wirklich legal ist. Immerhin wird das Cannabidiol aus der Cannabispflanze gewonnen, in der auch der berauschende und als Betäubungsmittel klassifizierte Wirkstoff THC enthalten ist.

CBD Produkte sind legal zu erwerben

Ungeachtet der konsumierten Menge besitzt CBD keine psychoaktive Wirkung und lässt sich daher vom berauschenden THC abgrenzen. Da Cannabidiol aber ein Bestandteil der Cannabis-Pflanze ist, können CBD-Erzeugnisse Spuren von THC enthalten und sind daher nur dann vom Betäubungsmittelgesetz ausgenommen, wenn ihr THC-Gehalt weniger als 0,2% beträgt. Produkte, die Cannabidiol enthalten und diese Grenze nicht überschreiten, können in Deutschland völlig legal an volljährige Personen als Nahrungsergänzungsmittel, Öl oder Kosmetik verkauft werden.

Unser Online-Shop führt ausgewählte CBD Öle und CBD Lebensmittel

Sollte ein Verkäufer seine Produkte aber als Heil- oder Arzneimittel vertreiben und die besondere Wirkung des CBD bewerben, verstößt er damit gegen das Gesetz. Denn CBD ist kein Arzneimittel ( https://www.gesetze-im-internet.de/amg_1976/__2.html ) und natürlich kein Allheilmittel, sondern nur ein natürlicher Bestandteil der Cannabispflanze.

Fazit – ist CBD legal?

Im Gegensatz zu THC wird CBD weder im „Übereinkommen der Vereinten Nationen gegen den unerlaubten Verkehr mit Suchtstoffen und psychotropen Stoffen“ noch in der „Liste der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung“ erwähnt. In Deutschland wird es im Arzneimittelgesetz als Nahrungsergänzungsmittel deklariert und kann laut EU Richtlinie 2002/46/EG als Beitrag zur täglichen Ernährung eingestuft werden kann. Somit handelt es sich bei Cannabidiol um ein in Deutschland und vielen weiteren Ländern zugelassenes Nahrungsergänzungsmittel, dessen Konsum, Erwerb und Vertrieb komplett rechtskonform sind.

Neben dem psychoaktiven Wirkstoff THC beinhaltet die Cannabispflanze bis zu 60 weitere Cannabinoide. Hierzu zählt auch das Cannabidiol (kurz CBD), das in den letzten Jahren verstärkt erforscht und in immer mehr Gebieten erfolgreich verwendet wird.

Ob zur Bekämpfung von Schlafstörungen, Entzündungen und Schmerzen oder einfach zur Entspannung nach einem anstrengenden Tag – die Anwendungsbereiche von CBD sind so vielfältig wie unsere Produktpalette und die damit verbundene Vielzahl an Einnahmemöglichkeiten.

Da wir rein rechtlich keine Empfehlungen zur medizinischen Einnahme von CBD-Produkten abgeben dürfen, bitten wir unsere Kunden, die Möglichkeiten zum therapeutischen Einsatz von CBD stets mit einem Arzt zu besprechen.

Unser Online-Shop führt ausgewählte CBD Öle und CBD Lebensmittel

Keine Kommentare

Kommentar posten