10 Anwendungsmöglichkeiten von CBD Öl

Blog

Hanf im Glück / Allgemein  / 10 Anwendungen von CBD Öl

10 Anwendungen von CBD Öl

CBD-Öl ist nicht zuletzt dank seiner regenerierenden Eigenschaften ein Produkt für Menschen jeder Altersklasse. Es versorgt das menschliche Endocannabinoid-System mit zusätzlichem Cannabidiol (kurz CBD), wodurch Entzündungsherde im Körper effektiver bekämpft werden können und gleichzeitig das allgemeine Wohlbefinden gestärkt wird. Da CBD nicht psychoaktiv wirkt, bleibt das mit Cannabiskonsum assoziierte „high“ nach der Einnahme von CBD-Öl jedoch aus.

CBD stellt daher eine optimale Möglichkeit dar, um verschiedenste Arten von physischen und psychischen Gebrechen bei Erwachsenen, Kindern und sogar Tieren zu behandeln! 

Wir haben die zehn häufigsten Anwendungsmöglichkeiten von CBD-Öl für Sie zusammengetragen:

1. Schmerzlinderung

Es ist seit langem bekannt, dass Cannabis ein Schmerzmittel ist, das die Vorteile von verschreibungspflichtigen Medikamenten zum Teil deutlich übertrifft. Auch CBD kann bei der Behandlung von Schmerzen sehr effektiv eingesetzt werden. Wenn Sie an Arthritis oder Muskelkrämpfen leiden, kann CBD die Schmerzen in vielen Fällen lindern.

Der Grad der Erleichterung hängt dabei aber neben der eingenommenen Menge von CBD-Öl auch von der Stärke des Schmerzes selbst ab. So gibt es Unterschiede zwischen plötzlich auftretenden Kopfschmerzen oder chronischen Schmerzen, die Patienten bei der Auswahl von CBD Produkten berücksichtigen und mit einem Arzt besprechen sollten.

2. Angstzustände

Schmerzen müssen nicht immer körperlich sein. Jeder, der mit Angstzuständen und Panikattacken lebt, kann diese Aussage bekräftigen.

Angst kann in sozialen Situationen auftreten, wenn Sie unter enormen Stress leiden oder wenn Sie von Zukunftsängsten geplagt werden. Gleichzeitig können Angstzustände aber auch aus traumatischen Ereignissen resultieren und Personen über viele Jahre begleiten.

CBD kann Ihnen dank seiner beruhigenden Eigenschaften dabei helfen, sich von diesen Zuständen zu befreien. Dabei ist sowohl eine einmalige Verwendung vor besonders aufreibenden Situationen als auch eine dauerhafte Anwendung für Personen, die unter konstanten Angstzuständen leiden, möglich. In einem Gespräch mit Ihrem Arzt erhalten Sie genaue Dosierungsvorschläge, um Ihre persönliche Situation nachhaltig zu verbessern. 

3. Schlaflosigkeit

Was wenn die Angst nachts kommt und das Schlafen erschwert oder man Probleme hat, ausreichende Tiefschlafphasen zu erreichen, in denen sich das Gehirn regenerieren und von toxischen Substanzen befreien kann? Auch hier kann CBD Abhilfe schaffen:

CBD-Öl kann Körper und Geist entspannen und somit beim Einschlafen helfen und einen ruhigen, erholsamen Schlaf begünstigen. Hierbei können Sie nicht nur mit den verschiedenen Formen der Einnahme des CBDs experimentieren (z.B. Aufnahme in Tee-Form, Vaping oder Einnahme von Kapseln), sondern auch unterschiedlich hoch konzentrierte CBD-Öle ausprobieren.

4. Mentale Klarheit

Vielleicht wissen Sie ganz genau, was Sie nachts wach hält oder Ihnen Stress verursacht, aber Sie wissen einfach nicht, wie Sie damit umgehen sollen. Dies ist gerade bei vielen Menschen, die mit Depressionen oder PTBS zu kämpfen haben häufig der Fall.

Solche psychischen Erkrankungen können sehr beängstigend und herausfordernd sein und es gibt bereits viele Bewältigungsstrategien. Seit einiger Zeit wird auch CBD sehr erfolgreich im Bereich der Behandlung von psychischen Erkrankungen eingesetzt und es besteht die Möglichkeit, dass es genau das ist, was Sie brauchen. Ihr Arzt kann Ihnen hierzu sicher mehr erzählen und die Option einer Therapie mit Hilfe von CBD mit Ihnen besprechen.

5. Bessere Fokussierung

In vielen Situationen des Arbeitsalltags brauchen die Menschen heutzutage mehr mentale Fokussierung als noch vor einigen Jahren. Die chemischen Verbindungen der Hanfpflanze können in Form von CBD-Ölen dabei helfen, die Konzentration zu fördern und so dazu beitragen den Alltag besser zu bewältigen.

6. Muskelregeneration

Die Einnahme von CBD zur Muskelregeneration ist eine bisher weniger bekannte Anwendung. In den USA sind bereits jetzt Produkte wie CBD-Kaugummi und Nahrungsergänzungsmittel erhältlich, die speziell für eine möglichst schnelle Muskelregeneration entwickelt wurden. Das aufgenommene CBD hilft dem Körper sich zu entspannen und unterstützt gleichzeitig die körpereigenen Selbstheilungskräfte. 

7. Hautreinheit

CBD kann den menschlichen Körper nicht nur von innen stärken, sondern auch dabei helfen unreine Haut und Akne zu behandeln. So können CBD-Öle und spezielle, CBD-haltige Lotionen direkt auf den betroffenen Bereich aufgetragen werden. Bereits nach wenigen Wochen werden Sie spürbare Veränderungen an den behandelten Stellen und weiteren Bereichen Ihrer Haut feststellen können.

8. Entzündungshemmende Effekte

Entzündungen sind die Ursache der meisten Krankheiten – Alzheimer, Arthritis, Morbus Crohn, Ekzeme, Fibromyalgie und sogar Diabetes. Es ist das Vorhandensein von Entzündungen, das es diesen Krankheiten ermöglicht, sich im Körper zu etablieren. Man könnte davon ausgehen, dass viele Krankheiten ohne Entzündung im menschlichen Körper gar nicht existieren würden. Da CBD ein extrem wirksamer Entzündungshemmer ist, verspüren viele Menschen mit chronischen Erkrankungen und einem geschwächtem Immunsystem nach dem Beginn einer CBD-basierten Behandlungsmethoden eine nachhaltige Linderung.

9. Heilung von Süchten

Dies ist eine CBD-Anwendung, mit der man selbstverständlich vorsichtig umgehen sollte. In vielen Entzugsprogrammen dürfen Süchtige gar keine Ersatzsubstanzen verwenden. Alkoholiker sollten sich beispielsweise nicht dem Rauchen zuwenden, um ihre Probleme zu lösen und diejenigen, die süchtig nach Kokain oder Heroin sind, sollten während ihrer Therapie auch keinen Alkohol zu sich nehmen.

Wenn Sie aber mit dem Rauchen aufzuhören möchten oder ein langfristig angewendetes Medikament zur Schmerzlinderung absetzen wollen, könnte CBD laut neuester wissenschaftlicher Studien die Antwort sein. Konsultieren Sie jedoch in jedem Fall Ihren Arzt bevor Sie es ausprobieren.

10. Zur Erleichterung während der Krebsbehandlung

Sollten Sie eine Chemotherapie durchlaufen, kann die Einnahme von CBD die Nebenwirkungen der Behandlungen abschwächen. Eine Chemotherapie ist meist mit einer Menge psychischer und physischer Schmerzen verbunden, bei deren Behandlung CBD oft von Nutzen sein kann. Obwohl viele Erfahrungsberichte von Betroffenen diese Anwendungsmöglichkeit als sehr positiv beschreiben, sollten Sie eine Behandlung mit CBD in jedem Fall mit Ihrem Arzt besprechen.

1 Kommentar

  • Daniel

    Antworten 30. Januar 2019 23:45

    Habe CBD Öl gegen meine Schlaflosigkeit eingesetzt, schon nach wenigen Tagen konnte ich endlich wieder ein Auge zu machen! Man glaubt echt nicht was für eine Power in den Pflanzen steckt 🙂

Kommentar posten