CBD & Hanf Wissen | 6. Februar 2024

CBG vs. CBD: Unterschiede einfach erklärt

Willkommen zu unserem umfassenden Ratgeber, in dem wir uns eingehend mit CBG (Cannabigerol) und CBD (Cannabidiol) beschäftigen und ihre Unterschiede, Eigenschaften sowie potenziellen gesundheitlichen Vorteile beleuchten. In der sich ständig entwickelnden Welt der Cannabinoide rücken CBG und CBD als zwei der vielversprechendsten natürlichen Verbindungen in der Cannabispflanze in den Fokus. Während CBD in den letzten Jahren zunehmend an Popularität gewonnen hat und für seine beruhigenden und entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt ist, beginnt CBG dank seiner einzigartigen Vorteile und Anwendungsmöglichkeiten, die Aufmerksamkeit von Forschern und Konsumenten auf sich zu ziehen. 

Der Unterschied von CBG zu CBD

CBG und CBD unterscheiden sich in ihrer chemischen Struktur, ihrer Wechselwirkung mit dem Endocannabinoid-System, ihren potenziellen gesundheitlichen Vorteilen, ihrer Konzentration in der Cannabispflanze und dem Grad ihrer wissenschaftlichen Erforschung. Beide haben einzigartige Eigenschaften, die sie für verschiedene Anwendungen und Behandlungen interessant machen.

Die einzelnen Faktoren in der Übersicht

  1. Chemische Struktur:
    • CBG und CBD haben unterschiedliche chemische Strukturen, obwohl sie beide Cannabinoide sind. Diese Unterschiede in der Struktur beeinflussen, wie sie mit dem Endocannabinoid-System des Körpers interagieren.
  2. Wirkungsweise im Körper:
    • CBG und CBD interagieren auf unterschiedliche Weise mit den CB1- und CB2-Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems. CBD wirkt hauptsächlich indirekt auf diese Rezeptoren, während CBG eine direktere Interaktion zeigt. Lese hier mehr zur Wirkung von CBG.
  3. Effekte:
    • CBD ist bekannt für seine beruhigenden1, angstlösenden1 und entzündungshemmenden2 Eigenschaften. Es wird daher auch zur Behandlung von Zuständen wie Angst, chronischen Schmerzen3 und Epilepsie4 eingesetzt.
    • CBG wird erforscht für seine möglichen neuroprotektiven5, antibakteriellen6 und entzündungshemmenden7 Effekte. Es gibt auch Hinweise darauf, dass CBG appetitanregend8 wirken und beim Glaukom9 helfen könnte.
  4. Verfügbarkeit in der Cannabispflanze:
    • CBG ist in geringeren Mengen in der Cannabispflanze vorhanden im Vergleich zu CBD. CBG gilt als eine Art „Stammzelle“ für andere Cannabinoide, einschließlich THC und CBD, und wird in der Pflanze oft in andere Verbindungen umgewandelt.
  5. Forschungsstand:
    • CBD ist umfassender erforscht als CBG. Es gibt eine größere Anzahl von Studien und klinischen Versuchen, die die Wirkungen von CBD untersuchen, während die Forschung zu CBG noch in einem früheren Stadium ist.

CBG + CBD = Entourage-Effekt

Der Entourage-Effekt ist ein Konzept, das beschreibt, wie verschiedene Verbindungen in der Cannabispflanze zusammenarbeiten und möglicherweise eine stärkere oder synergistische Wirkung haben, als wenn sie isoliert verwendet werden. Dieser Effekt betrifft CBG (Cannabigerol), CBD (Cannabidiol) und andere Cannabinoide sowie Terpene und Flavonoide, die in der Pflanze vorkommen.

Im Zusammenhang mit CBG und CBD bezieht sich der Entourage-Effekt auf die Idee, dass diese beiden Cannabinoide, wenn sie gemeinsam verwendet werden, effektiver sein können als allein.

Was ist CBG?

CBG, oder Cannabigerol, ist ein nicht-psychoaktives Cannabinoid, das in der Cannabispflanze vorkommt. Es wird oft als Mutter der Cannabinoide bezeichnet, da es der chemische Vorläufer anderer Cannabinoide wie THC und CBD ist.

Was ist CBD?

CBD, oder Cannabidiol, ist ein natürlich vorkommendes, nicht-psychoaktives Cannabinoid, das in der Cannabispflanze gefunden wird. Es ist bekannt für seine potenziellen therapeutischen Eigenschaften, ohne die psychoaktiven Effekte zu verursachen, die typischerweise mit THC (Tetrahydrocannabinol) assoziiert werden. 

FAQs zu CBG vs. CBD

Was wirkt besser: CBD oder CBG? 

Ob CBD oder CBG besser wirkt, hängt von den individuellen Bedürfnissen und dem spezifischen gesundheitlichen Zustand einer Person ab. CBD ist bekannt für seine beruhigenden, angstlösenden und entzündungshemmenden Eigenschaften und wird häufig bei einer Vielzahl von Beschwerden eingesetzt. CBG hingegen hat einzigartige Eigenschaften, die es für spezifische Anwendungen interessant machen, wie etwa seine potenziell neuroprotektiven und antibakteriellen Effekte. Die Entscheidung, welches Cannabinoid effektiver ist, sollte auf den spezifischen Bedürfnissen und einer Beratung durch einen Fachmann basieren.

Was ist stärker: CBG oder CBD? 

In Bezug auf die Stärke ist es schwierig, CBG direkt mit CBD zu vergleichen, da sie unterschiedliche Wirkungsmechanismen und -profile haben. Die Wirkung eines Cannabinoids kann je nach individuellem Endocannabinoid-System, Dosierung und Form der Einnahme variieren. Es gibt keine eindeutige Antwort darauf, welches Cannabinoid „stärker“ ist, da dies stark von der individuellen Reaktion und dem gewünschten therapeutischen Effekt abhängt.

Sind CBG Blüten legal? 

Die Legalität von CBG Blüten hängt von den gesetzlichen Bestimmungen des jeweiligen Landes ab. In vielen Ländern, einschließlich Deutschland, sind Cannabisprodukte legal, solange sie einen THC-Gehalt von unter 0,2% aufweisen. CBG Blüten, die diesen Anforderungen entsprechen, sind demnach in solchen Ländern legal. Es ist jedoch wichtig, sich über die spezifischen Gesetze in deinem Land oder deiner Region zu informieren.

Ist CBG synthetisch? 

CBG kann sowohl auf natürliche Weise als auch synthetisch hergestellt werden. Natürliches CBG wird aus der Cannabispflanze extrahiert, oft aus jüngeren Pflanzen, in denen CBG in höheren Konzentrationen vorhanden ist. Synthetisches CBG hingegen wird im Labor durch chemische Prozesse hergestellt. Die synthetische Herstellung ermöglicht oft eine höhere Reinheit und Kontrolle über die Zusammensetzung, ist aber technisch komplexer. Beide Formen von CBG – natürlich und synthetisch – können effektiv sein, abhängig von der Qualität und dem Herstellungsprozess.

Quellen

  1. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31866386/
  2. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33585159/
  3. https://www.sciencedaily.com/releases/2021/04/210423130221.htm
  4. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/35211946/
  5. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7279038/
  6. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8100047/
  7. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33585159/
  8. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5021742/
  9. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7914500/
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werde Teil der Community

  • 10% Gutschein für deine erste Bestellung
  • News zu CBD Produkten, Cannabis & Legalisierung
  • Exklusive Angebote, Rabatte & Bundles