White Widow OG

SKU: 255913
  • Genetik: Indica-dominanter Hybrid (70% Indica / 30% Sativa)
  • Lineage: White Widow x Hardcore OG
  • Mehr als 85.000 zufriedene Kunden
  • Effekt: Entspannend, Glücklich, Gesellig
  • Aroma: Blumig, Diesel, Lavendel, Würzig
  • THC: 20 % - 24 %
  • CBD: < 1 %
  • Blütezeit: 8 - 9 Wochen
  • Outdoor: Ernte Ende Oktober
  • Ertrag: Indoor 450g - 600g pro m²
  • Wuchs: Niedrig und kompakt
  • Anbau: Für Anfänger geeignet
  • Inhalt: 4 Samen
  • Wichtig: Erhältlich erst nach Legalisierung in Deutschland! Aktuell kein Verkauf möglich!

3529,99(-14%)

Nicht vorrätig

Lass dich benachrichtigen, wenn der Artikel wieder verfügbar ist:


✓ Lieferung aus DE
Versandkostenfrei ab 50€

Detailbeschreibung

Wichtig: Erhältlich erst nach Legalisierung in Deutschland! Aktuell kein Verkauf möglich!


Trage dich in den Newsletter ein und erfahre als Erster, wenn der Verkauf von Samen startet!


Unser White Widow OG vereint die starke Struktur und THC-Konzentration der originalen White Widow mit dem unnachahmlichen Terpenprofil von Hardcore OG. Das Ergebnis ist eine besonders resistente wie ertragreiche Hybridsorte mit mehr als 20 % THC und einem diesellastigen Geruch, der von würzig, blumigen Untertönen optimal abgerundet wird und so für Begeisterung bei Konsumenten wie Growern sorgen wird.

Kreuzungspartner White Widow

Mit ihrer ausgewogenen Mischung aus 60% Sativa- und 40% Indica-Anteil zählt White Widow seit beinahe 3 Jahrzehnten zu den wohl bekanntesten Klassikern im Bereich der hybriden Cannabissorten. Der weltweite Erfolg dieser raffinierten Kreuzung aus einer brasilianischen Indica Landrasse und einer südindischen Sativa Landrasse, ist auf eine ganze Reihe an Faktoren zurückzuführen, die zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung in den 1990er Jahren berechtigterweise als bahnbrechend beschrieben wurden. So lässt sich schon beim ersten Blick auf die dichtgewachsenen, hellgrünen Blüten eine enorme Fülle an weißlich-grauen Trichomen erkennen, die White Widow als Ausgangsmaterial für die Herstellung von Hashish und anderen Extrakten besonders beliebt macht und der Sorte zudem ihren einprägsamen Namen verliehen hat. Das Terpenprofil von White Widow wird von einem stechenden Ammoniakaroma charakterisiert, neben dem die Noten von Kiefern und Erde für ungeübte Konsumenten kaum zu erkennen sind. Beim Aufbrechen der locker-flauschigen und dennoch extrem harzigen Buds wird dann ein weihrauchartiger Geruch freigesetzt, der sofort an Hashish erinnert.

Mit einem durchschnittlichen THC-Gehalt von 20 % sorgt White Widow für einen eher zerebralen Rausch, der es dem Anwender dennoch erlaubt, funktional zu bleiben. Erfahrungsberichte sprechen von einem stimmungsaufhellenden High, das sich positiv auf das körpereigene Konzentrations- und Energielevel auswirkt, während es Kreativität und Geselligkeit fördert. Aus diesen Gründen werden White Widow Kreuzungen seit einigen Jahren auch verstärkt im medizinischen Bereich zur Behandlung von chronischer Müdigkeit, Depressionen und Konzentrationsstörungen eingesetzt.

Kreuzungspartner Hardcore OG

OG Kush zählt bereits seit Jahrzehnten zu den bekanntesten und beliebtesten Cannabissorten der Welt und bildet bekanntermaßen die genetische Grundlage für die meisten modernen US-Strains.

Bei dem von uns verwendeten Hardcore OG handelt es sich um einen Backcross von OG Kush, die das charakteristische OG Terpenprofil – wie ihr Name schon sagt – auf den harten Kern komprimiert. So kommt ein scharfes, beinahe beißendes Aroma aus Gewürzen, Beeren, Honig und Teenoten zustande, das diese besonders potente Cannabissorte deutlich von anderen Strains unterscheidet. Hardcore OG ist ein indica-dominierter Hybrid (80% Indica / 20% Sativa), dessen kleine, kieselförmige Buds meist von einer besonders dicken Harzschicht überzogen sind. Diese außergwöhnliche Optik ist dem wahnsinnig hohen THC-Gehalt von 24% und mehr geschuldet, der Hardcore OG nicht nur für den medizinischen Einsatz bei Schmerzen und Schlaflosigkeit qualifiziert, sondern diese Sorte auch zum perfekten Ausgangsmaterial für die Herstellung von hochkonzetrierten Extrakten macht. Die Wirkung von Hardcore OG startet mit zerebraler Euphorie, bevor sie in starke Entspannung und körperliche Betäubung übergeht, die nicht selten zum Einschlafen führt. Hardcore OG sollte daher besser nur von erfahrenen Cannabiskonsumenten verwendet werden, die mit dem High umgehen und es auch schätzen können.

White Widow OG

White Widow OG ist das Ergebnis einer Kreuzung des legendären White Widow Strains mit Hardcore OG, das als die pure Essenz von OG Kush verstanden werden kann. Die Kombination dieser zwei weltberühmten Cannabissorten bringt eine Indica-dominante Hybridsorte hervor, welche die besten Charakteristika der beiden Kreuzungspartner in einer grandiosen Symbiose vereint. Kein Wunder also, dass White Widow OG von Beginn an als absolute Ausnahme-Genetik betrachtet wurde. Grower schätzen an ihr vor allem die großen Blüten, die extrem dicht und steinhart werden und mit so vielen Trichomen beladen sind, dass auf den ersten Blick ersichtlich wird, wie die Mutter dieser Kreuzung zu ihrem Namen White Widow gekommen ist. Diese weiße Schneelandschaft auf den Buds verleiht White Widow OG zusammen mit den sattgrünen bis bläulichen Farbnuancen der Blüten und den Blättern, die gegen Ende des Grows auch gerne mal in verschiedenen rosaroten bis lilafarbenen Tönen leuchten, eine unfassbare Optik, die selbst erfahrene Gärtner verblüffen wird. Der Anbau von White Widow OG wird von den meisten Growern als unkompliziert eingestuft, da sich die Sorte als verhältnismäßig anspruchslos und auffallend resistent gegen Schädlinge und Stress beschreiben lässt. So kann sie auch Cannabisfreunden mit weniger Erfahrung direkt im ersten Versuch exzellente Ergebnisse bezüglich Ertrag, Geschmack und Effekt liefern. Im Laufe der Blütephase wird bei White Widow OG eine auffallend starke Harzproduktion zu erkennen sein, welche nicht nur unglaublich schön anzuschauen ist, sondern gleichzeitig auch die Resistenz der Sorte gegen äußere Einflüsse erhöht und den extrem hohen THC-Gehalt zwischen 20 % und 24 % bedingt. Darüber hinaus macht diese ausgesprochen potente THC-Konzentration White Widow OG zum optimalen Ausgangsmaterial für die Herstellung von Extrakten wie Hashish, Wax oder Rosin. Ein THC-Level von mindestens 20 % geht selbstverständlich auch mit einem sehr starken High einher, das im Fall von White Widow OG von einem euphorisierenden Glücks- und Geselligkeitsgefühl in eine Phase der tiefen körperlichen Entspannung übergeht, die mitunter zum Einschlafen führen kann. Der Rausch kann generell als eher zerebral beschrieben werden und sollte aufgrund seines stark entspannenden Charakters untertags eher von erfahrenen Cannabisnutzern genossen werden. Durch die Kombination der aktivierenden Eigenschaften von White Widow mit den sedierenden wie schmerzstillenden Effekten von Hardcore OG hält White Widow OG vor allem für den medizinischen Bereich viel Potential bereit. So kann diese Genetik zur Linderung von Schmerzen und Depressionen eingesetzt werden, während sie dem Nutzer dennoch erlaubt, im Alltag funktionsfähig zu bleiben und sich gleichzeitig positiv auf Konzentration und Kreativität auswirken kann. Das Terpenprofil von White Widow OG besteht vor allem aus β-Caryophyllene, β-Myrcrene und δ-Limonene, welche das – für US-Strains typische – Aroma aus Diesel mit würzig, blumigen Noten und Untertönen von Lavendel bedingen und dieser Sorte einen unglaublichen Geschmack verleihen.

Wichtig: Erhältlich erst nach Legalisierung in Deutschland! Aktuell kein Verkauf möglich!

Produktdetails

Aroma

Blumig, Diesel, Würzig

Inhalt

4 Samen

Bezahlmöglichkeiten & Versand

Zufriedene Kunden

4,8 von 5 bei 3.882 eKomi Shop Bewertungen

Schnelle Lieferung mit DHL

In 1-3 Tagen bei dir zu Hause

Neutrale Verpackung

Keine Logos, Namen oder sonstige Infos zum Inhalt

Klimagerechte Verpackung

Verpackt mit Umweltpapier

Was sagen andere Kunden?

Bewertungen

0

0 Bewertungen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0